Campus-Freizeit

Geocaching an der Galgenbergroute

Von stil­len Vul­ka­nen, mys­ti­schen Schling­pflan­zen und höl­zer­ner Vielfalt…

Lust auf eine moder­ne Schnit­zel­jagd im Nor­den Hal­les? – Geo­caching an der Galgenbergroute

Das Mate­ri­al wur­den uns von Maxi­mi­li­an Breu­er und Ron­ny Ulrich von der Geo­gra­phie­di­dak­tik zur Ver­fü­gung gestellt.

Was ist Geo­caching?
Seit etwa 15 Jah­ren kann man immer öfter Men­schen mit elek­tro­ni­schen Gerä­ten in der Hand durch die Stadt oder den Wald irren sehen. Sie schei­nen etwas zu suchen. Bei der Suche hilft ihnen ein Emp­fän­ger für das Glo­bal-Posi­tio­ning-Sys­tems (GPS). Die­se Leu­te sind Geo­cacher!
Und das, was sie machen, nennt sich Geo­caching. Es beinhal­tet die Suche nach geo­gra­phi­schen Koor­di­na­ten und einem Cache, eng­lisch für ‘Ver­steck’. Jeder Geo­cacher kann einen Cache an inter­es­san­ten Orten anle­gen und deren geo­gra­phi­sche Koor­di­na­ten auf spe­zi­el­len Web­sites ver­öf­fent­li­chen. Ande­re Geo­cacher rufen die­se Infor­ma­tio­nen ab und bege­ben sich mit­hil­fe des GPS-Emp­fän­gers, der auch in den meis­ten Smart­pho­nes ein­ge­baut ist, auf die Suche. Dabei ist der Weg das Ziel. Aber bei man­chen Geo­caches gibt es nicht nur ein Log­buch zu fin­den, in das man sich ein­trägt, um den Fund zu bewei­sen, son­dern auch ech­te Gegen­stän­de. Häu­fig sind das klei­ne Figu­ren, Pla­ket­ten oder Mün­zen, die mit den Fin­dern rei­sen sol­len. Ein Gegen­stand darf aber nur aus dem gefun­de­nen Geo­cache ent­nom­men wer­den, wenn ein ande­rer dafür hin­ter­las­sen wird. So kön­nen auch die nach­fol­gen­den Geo­cacher einen Schatz fin­den und Freu­de dar­an haben.

Ein gefun­de­ner Cache mit Hil­fe eines GPS-Geräts. Ein GPS-fähi­ges Han­dy ist auch abso­lut ausreichend.

Wie geht Geo­caching?
Hier erhältst du eine Kurz­an­lei­tung (https://kurzelinks.de/hqs9) und ein Erklär­vi­deo, was du zum Geo­caching benö­tigst und wie du vorgehst.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhältst du unter: https://www.cachewiki.de/.

Geo­caching am Gal­gen­berg in Hal­le
Das Lan­des­ver­wal­tungs­amt hat in einem Pro­jekt an ver­schie­de­nen Sta­tio­nen unter­schied­li­che Caches mit inter­es­san­ten Infor­ma­tio­nen ver­steckt. Kannst du alle fin­den?
Ganz ohne App und Anmel­dung kannst du die­sen Geo­cache hier aus­pro­bie­ren.

Hast du Geo­caching am Gal­gen­berg aus­pro­biert? Dann schickt uns doch ger­ne ein Bild für unser Foto-Pro­jekt an campusfreizeit@mathematik.uni-halle.de. Die Bil­der wer­den wir dann auf unse­rer Sei­te veröffentlichen. 

Wenn du Fra­gen hast oder Hil­fe benö­tigst, wen­de dich ger­ne per E‑Mail an Maxi­mi­li­an Breu­er (maximilian.breuer@geo.uni-halle.de).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.